Gäste und Referent*innen

Dr. Kerstin Plowinski

Jüdisches Leben in Leipzig – Podcast Juni 2021
Porträt Dr. Kerstin Plowinski

Dr. Kerstin Plowinski ist Geschäftsführerin der Carlebach Stiftung Leipzig

 

Kurzvita:

  • geboren 1965 in Leipzig
  • 1983 Abitur an der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg
  • 1983-1988 Lehrerstudium (Deutsch/Geschichte) an der Universität Leipzig (Karl-Marx-Universität), Diplom
  • 1988-1991 Forschungsstudium am Fachbereich Geschichte der Universität Leipzig,
  • Dissertation A zur Geschichte der Juden in Leipzig
  • 1991 Promotion an der Universität Leipzig, bei der osteuropäische Orthodoxe mit alteingesessenen Liberalen aufeinandertrafen
  • seit 1992 Geschäftsführerin der im gleichen Jahr gegründeten Ephraim Carlebach Stiftung
  • seit 1995 auch Projektleiterin der Ephraim Carlebach Stiftung u.a.
    • Looking Back for Future (Schüler präsentieren Geschichte für Schüler)
    • Im Dialog…gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus (Kreativprojekt mit Leipziger Schulen)
    • November 1938. Szenische Sequenzen des Erinnerns (Kreativprojekt mit Leipziger Schulen)
    • Was blieb von Sara…? (Kreativprojekt mit Leipziger Schulen)

 

Vielen Dank, liebe Frau Dr. Plowinski, für das beeindruckende Interview in der Juni-Episode des Podcasts Ein.Blick.

 

Zurück