Krisen im 21. Jahrhundert und der Einsatz der Bundeswehr

Gespräch mit PD Dr. Markus Kaim, Stiftung für Wissenschaft und Politik

unser Gast:

  • Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik

 

Erfahren Sie mehr über unseren Gast

 

In den letzten Jahren hat sich vieles verändert: die allgemeine Wehrpflicht gibt es nicht mehr, die Anzahl der Soldaten in der Bundeswehr ist deutlich geschrumpft, Kriege und Konflikte werden anders ausgetragen. Alles hängt mit allem zusammen -  erfahren Sie mehr im Gespräch, das Beatrix Stark und Beate Tischer mit dem Politikwissenschaftler Dr. Markus Kaim führten.

Gesprächsinhalte:

  • Die verschiedenen Ziele des Auslandseinsatzes der Bundeswehr in Afghanistan
  • Der Einsatz in Mali – Unterschiede zum Afghanistan Einsatz
  • Könnte Deutschland auf Auslandseinsätze der Bundeswehr verzichten?
  • Die deutsche Außenpolitik beruht auf einem multilateralen System internationaler Organisationen, dies unterscheidet uns von anderen europäischen Staaten
  • Die Ausstattung der Bundeswehr (2% BIP)
  • Der Konflikt an der Grenze zwischen Polen und Belarus
  • Flüchtlingsströme als politisches Druckmittel
  • Hybride Konflikte
  • Die Anzahl der internen Konflikte nimmt zu
  • Die Internationalisierung der internen Konflikte (Bürgerkriege)
  • Die USA und China – Geopolitisierung der Konflikte
  • Was geschieht, wenn sich Staaten von Konflikten und Kriegen abwenden?
  • Der Genozid in Ruanda, 1994

 

Aufnahme: 30. November 2021
 

weiterführende Links:

Podcast Afghanistan Spezial mit der NGO Aktivistin und Augenzeugin Annika Schmeding
 

 

Grundgesetz Artikel 24,2

(2) Der Bund kann sich zur Wahrung des Friedens einem System gegenseitiger kollektiver Sicherheit einordnen; er wird hierbei in die Beschränkungen seiner Hoheitsrechte einwilligen, die eine friedliche und dauerhafte Ordnung in Europa und zwischen den Völkern der Welt herbeiführen und sichern.