Ein großes braunes Papier ist auf den Boden geklebt, Stifte und Papiere liegen darauf. Das Blatt ist beschrieben. Darum sitzen Personen im Gespräch.

Wiedervereinigung

[Abgesagt] Die Wiedervereinigung und die Verfassungsfrage (GG 146)

Die Wiedervereinigung und die Verfassungsfrage (GG 146)

[Abgesagt!]

ABER: Die Bürgerecht.Akademie thematisiert die deutsche Wiedervereinigung im Podcast September 2020

Im Jahr der Wiedervereinigung von 30 Jahren wurde die Frage nach einer neuen, gemeinsamen Verfassung auf Grundlage des Grundgesetzes von Expert*innen aus Politik und Gesellschaft in Ost und West als identitätsstiftend bewertet. Wie sehen sie das heute? Warum wurde dieser Prozess der von der Bürgerrechtsbewegung der DDR ausgehenden Verfassungsdiskussion unterbrochen? Wäre eine Abstimmung des deutschen Volkes mit ihrer Symbolkraft ein wichtiger Akt nach 30 Jahren des Zusammenwachsens? Wir bieten an, sich dazu mit Expert/-innen aus Verfassungsrecht und historischer Forschung auszutauschen und zu diskutieren.

 

Artikel 146

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.